Lebenskreis Steinbock

Sternzeichen Steinbock als Kind

Seine Willensstärke und seine Entschlusskraft können schon beim Steinbock-Baby zum Ausdruck kommen. Meisten bekommt es genau das, was es will. Im Kindergartenalter und in den Anfängen der Schule kommt es gelegentlich vor, dass der Steinbock sehr kränklich ist. Es wird berichtet, dass die Steinbock-Kinder von den typischen Kinderkrankheiten, wie Masern, Windpocken oder Röteln, nicht verschont bleiben. Auch vor Grippe- oder ähnlichen Erkrankungen sind sie in diesem Alter nicht sicher. Ist diese Zeit aber überstanden, sind die Steinböcke zumindest gesundheitlich meist durch nichts mehr zu erschüttern.

Hin und wieder liest man, dass schon das Steinbock-Kind hohe Ansprüche an sich selbst stellt. So kann es passieren, dass das Kind im Grundschulalter selbstständig die Bücher durchschmökert und alles Wissen in sich aufsaugt. Das gibt ihm einen nicht zu unterschätzenden Vorsprung gegenüber den Klassenkameraden. Gar nicht so gern mögen die meisten Steinbock-Kinder Kritik oder Korrekturen hinsichtlich ihrer Fehler und Flüchtigkeiten. Ein behutsames Aufmerksam machen müsste bei ihnen sehr vorsichtig geschehen.

Der Teenager – Steinbock

Ist der Steinbock in der Pubertät, verstärkt sich mitunter die innere Unsicherheit. In dieser Zeit reagiert der Steinbock besonders gut auf Lob der Eltern und der Lehrer. Pflichtbewusstsein und Lerneifer zeichnet die meisten Steinböcke in dieser Phase des Lebens aus. Der Hang zur gesteigerten Perfektion kann hier überdeutlich werden.

Oft ist der Steinbock hier schon Einzelgänger. In der Gegenwart anderer fühlt er sich nicht wohl und ist lieber allein. Meist lernt er auch allein und weiß schon in diesem Alter ganz genau, was er im Leben erreichen will.

Manche meinen, dass ein Steinbock generell schlecht Kritik ertragen kann. Dieser Charakterzug liegt aber nicht unbedingt daran, dass er generell kritisiert wird sondern hat vielmehr seinen Ursprung in der tatsächlichen Erkenntnis seiner zeitweiligen Unfähigkeit.

Der Lebenskreis - Steinbock zwischen 20 und 30

Betriebsamkeit und Anstrengung können diese Altersspanne des Steinbocks prägen. Sein hektischer Eifer drängt ihn im Job und auch im Privatleben immer voran, immer im Zwang, sich beweisen zu müssen. So können nur selten Muße und Entspannung zu ihm durchdringen. Sein Verantwortungsbewusstsein und sein Pflichtgefühl wachsen Ende der zwanziger Jahre sehr stark an. Meist wird er alles daran setzen, sein Leben mit Ende 20/Anfang 30 so eingerichtet zu haben, wie es sein Lebensplan vorsieht.

Der Steinbock zwischen 30 und 40

Obwohl der Steinbock zwischen 30 und 40 Jahren so manche Sorgenfalte auf der Stirn hat, kann er immer noch attraktiv und jung aussehen. Meistens ist er seinem Naturell treu geblieben und strebt noch immer nach materieller Absicherung. Die meisten Steinböcke tun dies mit ganzer Kraft und widmen dieser Aufgabe all ihre Zeit. Gelegentlich muss die Liebe darunter leiden. Manchmal brechen die Steinböcke auch alle beruflichen Brücken in diesem Alter ab und schlagen einen völlig neuen Weg, eine artfremde Karriererichtung ein, die schon länger ein geheimer Lebenstraum war. Mitunter entdecken sie erst jetzt die schönen Seiten des Lebens und somit auch die eigenen Gefühle, auch in der Liebe.

Der Lebenskreis - Steinbock zwischen 40 und 50

Vor allem äußerlich haben sich die meisten Steinböcke in diesem Alter ihre Jugend bewahrt. Es kann sein, dass der Steinbock gerade jetzt in der Blüte seines bisherigen Lebens steht. Mit harter Arbeit und viel Fleiß hat er sich im Beruf den Respekt der Jugend und den Ruf einer echten Koryphäe erarbeitet. Dem Steinbock wird nachgesagt, dass er zwischen 40 und 50 Jahren schon viel erreicht hat, aber mindestens noch genau so viel vor hat. Auch jetzt noch strotzt er nur so von Ausdauer und Beständigkeit.

Der Lebenskreis - Steinbock zwischen 50 und 60

In diesem reifen Alter sollte auch ein Steinbock ein wenig mehr Augenmerk auf seine Gesundheit legen. Die treibende Kraft, der unbändige Tatendrang, er könne jeden Tag die Welt verändern, könnte eines Tages Tribut von ihm verlangen. Der selbst auferlegte Druck nach Perfektion und somit psychosomatische Beschwerden könnten übermächtig werden. Darum gilt es auch hier: Weniger ist mehr!

Der Lebenskreis - Steinbock über 60

Ab wann gilt der Steinbock als alt? Bestimmt noch lange nicht, wenn er die ersten 60 Lenze hinter sich hat! Jetzt hat er zwar schon viel erreicht und könnte durchaus die Früchte seines schaffensreichen Lebens genießen, aber er tut es nicht. Vielmehr könnte gerade jetzt die Zeit reif sein für Dinge, für die er bislang nur beschränkt oder gar keine Zeit hatte. Der typische Steinbock hat immer etwas zu basteln und zu werkeln. So mancher Steinbock entdeckt im Alter ein neues Hobby und übt es meist mit der ihm eigenen Begeisterung und Intensität aus, die man von ihm gewöhnt ist.

Mehr aus dem Web

Umfrage

Welches Sternzeichen haben Sie?

Das Sternzeichen Steinbock - ein kleiner Ausflug - Wie ticken in diesem Sternkreiszeichen Geborene - auf www.Sternzeichen-Steinbock.info


Copyright © 2011. All Rights Reserved.